Die opportunity. – Deutschlands einziges datengetriebenes Wirtschaftsmagazin

Die opportunity. ist online und gedruckt verfügbar, worauf wir sehr stolz sind und ihr Zweck wird wichtiger denn je. Immer mehr Daten fluten unsere Systeme und die Dynamik, mit der sich Märkte und Anforderungen an Unternehmen und Menschen ändern, ist in diesem Jahr spürbar gestiegen. Datengetriebenen Wirtschaftsjournalismus sehen wir als Notwendigkeit an, um den Verantwortlichen aus der Geschäftsführung sowie Strategie- und M&A-Abteilung eine Grundlage für Analysen, Planungen und Entscheidungen zu bieten.

Hintergrund

Seit der Gründung von datenmarkt.de beschäftigt sich unser Team mit den Entwicklungen von Märkten und den Firmen, die diese ausmachen. Mit unserer CompanyDB haben wir ein Instrument geschaffen, dass sich aus den wichtigsten Quellen der deutschen Wirtschaft zusammensetzt und unserem Redaktions- und Analyseteam ermöglicht Bewegungsdaten zu managen und zu analysieren.

Zielstellung

Ziel der Opportunity ist es Chancen für Veränderungen, Neuausrichtungen und Wachstum aufzuzeigen. Hierfür analysieren wir unter anderem Firmenübernahmen, um herauszufinden in welchen Märkten in welche Systeme und Produkte investiert wird. Die Analysen der beliebtesten Märkte, die Investoren mit den häufigsten Transaktionen oder die Analyse der übernommenen Unternehmen anhand von Patenten oder Finanzkennzahlen finden Sie in dieser Ausgabe.

Abonnement

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Format genauso schätzen lernen, wie wir und wir sie als regelmäßigen Leser gewinnen können. Das Magazin wird alle sechs Monate erscheinen und wird durch einen Newsletter flankiert. Auf unserer Website datenmarkt.de können Sie das Magazin bestellen oder unseren Newsletter abonnieren.

Die Erstausgabe.
Ineke Jäger

Redaktionsleitung

Ineke Sophie Jäger ist gelernte Bankkauffrau und studierte Betriebswirtin. Sie verantwortet neben der inhaltlichen Ausgestaltung der Opportunity. auch die Dealdatenbank von datenmarkt.de. Mit einem vierköpfigen Team wertet sie täglich mehrere Dutzend Quellen teilautomatisiert aus, um das Transaktionsgeschehen in Deutschland dezidiert zu erfassen.